São Paulo - Bei den U23-Weltmeisterschaften der Rollstuhlfechter vom 19.-21. Oktober im brasilianischen São Paulo trumpfte Felix Schrader von der SV 1845 Esslingen groß auf. Der junge Esslinger holte sich souverän den Weltmeistertitel mit dem Degen und komplettierte seinen Medaillensatz mit Silber im Florett- und Bronze im Säbelwettbewerb. Mit einem kleinen Empfang wurde der Athlet im Sportpark Weil nach seiner Rückkehr aus Brasilien empfangen.

 Am ersten Wettkampftag der U23-WM gab Schrader sein Debüt im Säbel. "Schnell sein und ein bisschen Glück" beschreibt der junge Mann seinen Weg zur Bronzemedaille, "Das war ein sehr guter Einstieg ins Turnier" konstatiert sein Trainer Ilya Kutsyi "der Druck eine Medaille gewinnen zu müssen, war weg!" So konnte Schrader dann auch befreit in den Florett-Wettbewerb starten. Erst im Finale war Schluss, er unterlag seinem Teamkollegen Julius Haupt aus Tauberbischofsheim. Dritter Wettkampftag - Degen: Diesmal war Schrader nicht zu stoppen, obwohl zwischendrin schon ein bisschen Zittern angesagt war. Abteilungsleiter Pierre Pupatti ist stolz auf seinen Schützling: Schrader wurde mit Team Deutschland erster im Medaillenspiegel und gewann 50% der deutschen Medaillen.

Weitere Informationen unter SV 1845 Esslingen, Fechtabteilung

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Aktuelles

InkluSportsCamp 2024: Noch Plätze frei!
Logo InkluSportsCamp
Das ISC bietet 5 Tage voller Sport und Spaß für Kinder und Jugendliche von 10 -18 Jahren!
Contagt hilft beim Erkunden
Contagt-die OrientierungshilfeApp
Contagt-die OrientierungshilfeApp
WEIL wir dazugehören !
Das Logo des Quartier Weil ist eine Straßenkarte mit einem Bild der Lukaskirche im Mittelpunkt
Logo Quartier Weil
Parkhinweise
Parken
Wo kann ich überall parken?
Logo SV1845 Esslingen Logo FC Esslingen

Im Auftrag:

Logo Stadt Esslingen